日本でも注目されるべきドイツサッカー関係者は彼だ!

もうWM14があったのなんて忘れちゃったような、サッカー雑誌ですけれどぉ、ワタクシ一応、FootballistaとNumber plusの優勝特集号を買いましたよ!

まあ、えーっとドイツ番は同じ人だったから、両者の記事に目新しさはなかったし(唯一ニュースソースを知りたいと思ったのは、ラムたんがアンカーからSBに戻る時に父ちゃんと個人面接をしたってくだりだけだなあぁ。ほんと、どこでラムたんはその話をしたのかな?PKの時かなあ。(笑)

もうこちらも8年も父ちゃん一家を見続けてきたし、私もドイツ語力はないけれど、辞書の引き方は大学で教わったから、「取材じゃなくてSportbild とBildとDFBだな」と思わなくもなく(笑)。

まあ、独占市場状態なのだから、ドイツ番さんたち(といっても二人か三人しかいないようだけど)は視点を変えないと、一寸ドイツ語ができる人たちには「それが、なにか?」になりかねない。

今回、父ちゃんの鼻に手をやる癖が民放で特集されたらしいけど、遅いんだよね。被害者がクリロナだった、っていうのはお笑いですけどね!クリロナで釣ることができるネタでした、ってところですね(キビシー)。
あと、今大会は「ハデ好きな」父ちゃんが広告代理店っぽいことを止めて「真剣を表した」ってことらしいのですけれど。確かにそうだけど、広告代理店状態だったのは父ちゃんではなくてビア保父だったと思うのよね、ワタクシは。違うのかなあ?ビア保父は嫌々父ちゃんのためにあちこちのイベントをしていたのかしら?違うよね?

閑話休題。

むしろ、今の日本サッカー界向上のために、ドイツサッカーの記事を書こうって気があるとしたら、取り上げるべきはこういう人ではないかしら?
a0094449_1024522.jpg

そう、代表とバイヤンの選手の命を預かっている、ドイツサッカー界に欠かすことができない大切な存在!Dr. Müller-Wohlfahrt!
どこかで彼をとりあげてくれないかな~と思っていたら、さすがSportbild!SPORT BILD-Reporter Raimund Hinko Einblickeが執筆するコラムにドクが登場!

ベタ貼りしておきます。たぶん、全文はApple storeほかのSportbild Plusに掲載なのでしょうけれど、それでもかーなーり長い部分を載せてくれているようですのでベタ貼りしておきます。
こういうドクターがいるってことも大切だよね!!!ってことをドイツ番がいつ気づいて日本語媒体にこの記事を訳して掲載するか?それよりは日本人ブンデスリーガ―に「調子はどうですか?」って聞いて記事にする方が儲かるだろうから手間暇かけないかな?(脱兎)

Lieber Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, oder besser: Lieber Mull,

wie du mit Spitznamen heißt. Das spart dem Schreiber eine Menge Platz. Wer hat schon so einen langen Namen, dass er in keine Schlagzeile passt? Nicht einmal Franz Beckenbauer. Dabei hättest Du, lieber Mull, genauso viele Schlagzeilen verdient wie die sieben Bayern-Weltmeister (Toni Kroos, mittlerweile bei Real Madrid, natürlich mitgerechnet). Als Du nach acht Wochen in Südtirol und Brasilien mit den neuen Weltmeistern in München gelandet bist und die meisten Spieler gleich in den Urlaub fuhren, führte Dein erster Weg in die Praxis. Weil Du trotz acht Wochen Anspannung noch die Kraft hattest, die vernachlässigten
Patienten zu behandeln, die heilfroh waren, dass Du wieder da warst.
Als ein Bayern-Weltmeister in einer Kneipe des Glockenbachviertels noch ein geschmackloses „BVB Hurensöhne“ ins Mikrofon plärrte, Kevin Großkreutz wortreich dessen Entschuldigung annahm, und mir ein Leser schrieb: „Das ist so, als wenn ein Esel zum anderen sagt: Du bist ein Esel...“, hast Du schon wieder geschuftet wie ein Esel. Du hast Dich riesig gefreut über einen Anruf von Usain Bolt. Der Sprintkönig kündigte an, dass er es auch in seinem Regenerationsjahr kaum erwarten könne, mit Dir demnächst auf dem Oktoberfest eine Maß Bier zu trinken. Und Du hast den BVB nicht beleidigt wie dieser Bayern-Spieler, sondern überaus zuvorkommend Spielgestalter Nuri Sahin am Knie behandelt (kollegiale Freundschaft zu BVB-Arzt Dr. Markus Braun). Ehe Du dann am Freitagabend endlich mit Deiner Frau Karen LaKar in den Urlaub an die Côte d‘ Azur geflogen bist. Wenigstens für eine Woche.
Während der WM warst Du der Star auf der deutschen Bank. Immer sprungbereit mit Deinen fast 72 Jahren, fast noch jünger aussehend als Jogi Löw (54), als früherer Leichtathlet in spätestens zehn Sekunden – mit Koffer – beim verletzten Spieler. Dafür „kein einziges Mal am Pool. Nur ein Strandlauf frühmorgens“, wo sie Dich oft mit Jogi verwechselt haben. „Ich habe mich nicht überarbeitet, hatte ein wunderschönes Zimmer, nette Kollegen um mich herum, stand aber immer unter Anspannung“, hast Du mir erzählt.

Noch intensiver als mit der Nationalmannschaft bist Du, lieber Mull, mit dem FC Bayern verbunden. Du hast nie Gegenwind bekommen, immer nur höchstes Lob. Außer mal von Jürgen Klinsmann, den sie bei Bayern dann schnell rauswarfen. Und seit einem Jahr von Pep Guardiola, der gerne hätte, dass Du tagaus, tagein in einer Praxis an der Säbenerstraße sitzt. Du hingegen argumentierst, dass Du in der eigenen modernst eingerichteten Praxis in der Innenstadt das tägliche Training mit Sportlern aus aller Welt brauchst, um leistungsfähig und top zu bleiben. Um – wie Pep es selbst gerne ausdrückt – „Vorsprung zu haben“.

Als die Bayern jetzt für zehn Tage in die USA flogen, war Dr. Lutz Hänsel, einer Deiner beiden Praxispartner, mit an Bord. Das ist seit ein paar Jahren so üblich,dass Dr. Hänsel und Dr. Peter Ueblacker bei Bayern, vor allem bei Bundesliga-Auswärtsspielen, auf der Bank sitzen, während Du die Heimspiele und die Champions League auch auswärts wahrnimmst.

Nun hätte man glauben können, dass Du – vielleicht ähnlich wie Kapitän Philipp Lahm bei der Nationalmannschaft – bei Bayern Abschied nimmst. Seit nunmehr 37,5 Jahren (mit einer kurzen fünfmonatigen Unterbrechung) bist Du Bayern-Arzt, hast vielleicht den täglichen Kleinkrieg satt.

Als ich Dich mit der Frage konfrontiert habe, hast Du reagiert, als würde ich Dir den Doktortitel abnehmen wollen. „BAYERN IST MEIN LEBEN“, hast Du mit steigender Lautstärke festgestellt. Und: „Ein Leben ohne Bayern kann ich mir nicht vorstellen.“ Und: „Ich bin seit dem ersten Tag meines selbstständigen Berufslebens Bayern-Arzt – und das wird so bleiben.“ Mit einer Einschränkung jedoch: „Das liegt natürlich nicht in meiner Hand. Sondern in den Händen derer da oben.“ Du meintest die Bayern-Führung mit Karl-Heinz Rummenigge an der Spitze. Und mit Uli Hoeneß, der trotz vieler eigener Sorgen aus dem Gefängnis heraus sein Veto einlegen würde. Niemanden wollen sie bei Bayern entlassen, zuallerletzt Guardiola oder Dich.

Was würde dies auch für ein Bild abgeben, wenn neben Usain Bolt die anderen Athleten aus aller Welt, von Messi über James, Xavi, Khedira bis hin zu Kroos, in die Praxis beim Feinschmeckerhaus Dallmayr pilgern – und sich die Bayern-Stars heimlich über den Hintereingang anschleichen müssten. Nur damit Pep Guardiola davon nichts erfährt. Denn noch nie haben sich die großen Stars daran gehalten, wenn irgendein ein noch so starker Trainer anderes im Sinn hatte.

Ich glaube, Pep Guardiola ist sehr nachdenklich geworden während der WM, vielleicht sogar ein stiller Bewunderer. Du hast vor der Nominierung hoch gepokert, lieber Mull, als Du Jogi Löw gesagt hast, er könne die verletzten Bayern Manuel Neuer, Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger bedenkenlos nominieren, sie dürften nur noch nicht trainieren. Dein Team und Du würden das schon hinkriegen. Der Rest ist bekannt. Er ist Stoff für ein Märchen. Oder für einen Film. Mit Dir in der Hauptrolle.
[PR]
トラックバックURL : http://ew335.exblog.jp/tb/20062780
トラックバックする(会員専用) [ヘルプ]
※このブログはトラックバック承認制を適用しています。 ブログの持ち主が承認するまでトラックバックは表示されません。
Commented by きゅん子 at 2014-08-04 23:36 x
ラムたんのその話が載っていた本、私も読みました。SBではなくあの位置でプレーすることを望んだのがラムたん本人だったというのに驚いちゃいましたが、そう言われてよくよく考えるとそれもラムたんらしいかもしれない・・と思えなくもなく(笑)でもホント、ソースはどこなんでしょうね?個人的にはBildだろ・・と思ってますが(笑)

ドクは本当に、ドイツのサッカー選手だけでなく、世界のスポーツ選手に慕われ感謝されている方ですものね。ずっといて欲しいです。無理なのはわかってるけど、ずーっと、ずーっといて欲しい。。。
Commented by eastwind-335 at 2014-08-05 06:00
きゅん子さん、おはようございます。
ドクはホント注目に値する人ですよね!彼の引退のほうがDFBには痛手になると思います。もうピッチには走って行かないで良いから、ずっとベンチにいて選手を見守っていて欲しいです。

ラムたん、まさか、この個人面談が、代表引退を後押しすることになったわけじゃないでしょうね~なんてチラっと思っちゃったり。
体力的には、SBのほうが大変かもしれませんね。アンカーの時は試合を通して顔つきが変化してないから・・・。ラムたんにしかできないことはSBの方がたくさんあるのですけれどね~。
14-15シーズンもバイヤンではMFで、とペップは言っているようですが、どうなのかなあ~。昨シーズンに彼がスイッチされた時に私が危惧したようなことが起きませんように、と願ってます。
by eastwind-335 | 2014-08-04 10:35 | バイヤン | Trackback | Comments(2)

東風のささやかな毎日のささやかな記録


by eastwind-335
プロフィールを見る